Was unsere Arbeit im Wesentlichen bestimmt

Grundlagen unserer Arbeit sind:

Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder von 1,5 bis 6 Jahren im Sinne des Sozialgesetzbuches (SGB VIII), ausgehend vom Kinder- und Jugendhilfe-Gesetz (KJHG), dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan, den Leitlinien für die Arbeit in den Kindertagesstätten der Evangelischen Kirche in Hessen Nassau (EKHN) und unser christliches Verständnis, welches geprägt ist von der Aussage von Jesus: So ihr nicht werdet wie die Kinder, könnt ihr das Reich Gottes nicht sehen.

Aus diesem Verständnis heraus ist uns der Anspruch der Kinder auf menschliche Würde, auf Achtung und Vertrauen ganz wichtig. Wir respektieren die Autonomie-Bestrebungen der Kinder. Durch das Mitbestimmungsrecht und die Freiräume, die wir den Kindern zur Verfügung stellen, erfahren sie eine Wertschätzung und Achtung ihrer Persönlichkeit. Wir sehen unsere Aufgabe als einen fortlaufenden Prozess, der sich über mehrere Jahre erstreckt. Er beginnt mit dem 1. Tag, an dem das Kind in unsere Einrichtung kommt, und endet mit dem Übergang in die Schule.

Die pädagogische Arbeit richtet sich nach den Prinzipien des Situations-ansatzes und des hessischen Bildungs- und Erziehungsplans

Wir bieten unseren Kindern die Möglichkeit in verschiedenen Bildungsräumen zu spielen und vielerlei Erfahrungen zu machen. Wir möchten die Kreativität und Phantasie der Kinder unterstützen und die Selbstwirksamkeit der Kinder fördern, durch situationsbezogene und der Entwicklung der Kinder entsprechenden Angebote. Folgende Räume stehen den Kindern zur Verfügung:

Bauraum
Rollenspielraum
Kreativraum
Bewegungsraum
Ruheraum
Bücherraum
Forscherraum
Der Flur mit verschieden gestalteten Ecken
Bistro / Kinderrestaurant
Garten und Außengelände


Die Räume werden von Erzieherinnen betreut, die den Kindern Material zur Verfügung stellen, Spielanregungen geben und Beobachtungen machen.

Die inhaltliche Planung steht immer in Bezug zu den sozialen und kulturellen Lebens-situationen der Kinder.

Die Kinder lernen in unterschiedlichen Gruppenzusammensetzungen; Alter, Geschlecht, Interessengemeinschaften usw.

Die Raumgestaltung richtet sich nach den Bedürfnissen der Kinder.

Die Erzieherinnen verstehen sich als Begleiterinnen der Kinder zur Förderung ihrer Entwicklung.

Dazu gehört selbstverständlich auch die individuelle auf den Einzelfall abgestimmte Förder- und Entwicklungsplanung der Kinder mit Behinderungen und Kinder mit Migrationshintergrund.

Die Kinder haben Rechte und Pflichten, Mitsprache und Mitverantwortung bei der Gestaltung des Kindergartenalltags.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern in der pädagogischen Arbeit ist uns sehr wichtig.

Wohnort, Schule und Gemeinde werden in die Planung mit einbezogen.

Die pädagogische Arbeit wird immer wieder überprüft, reflektiert und fortlaufend dokumentiert. (Teilnahme an der Qualitätsentwicklung der EKHN)

 

Unsere pädagogischen Grundsätze

In unserer Arbeit lassen wir uns von dem Grundsatz des polnischen Pädagogen Janusz Korczak leiten:

Du hast das Recht, genauso geachtet zu werden, wie ein Erwachsener. Du hast das Recht so zu sein, wie Du bist. Du mußt Dich nicht verstellen und so sein, wie die Erwachsenen es wollen. Du hast ein Recht auf den heutigen Tag, jeder Tag deines Lebens gehört dir, keinem sonst. Du, Kind, wirst nicht erst Mensch, du bist Mensch

Er verstand sich als Anwalt der Kinder und setzte sich für deren Rechte ein, die wir, basierend auf diesem Hintergrund, für die Kinder in unserer Einrichtung weiter entwickelt und genauer formuliert haben:

Das Recht auf Bildung

Das Recht, den Tag mitzugestalten

Das Recht auf eigene Phantasie

Das Recht, zu forschen, zu experimentieren und vielfältige Erfahrungen zu machen

Das Recht, in Ruhe gelassen zu werden, Gefühle zuzulassen und sich als Person gegen andere Kinder und Erwachsene abzugrenzen.

Das Recht auf wertschätzende, verantwortungsbewußte, engagierte Bezugspersonen

Das Recht auf gesunde Ernährung

Das Recht auf Religion

Das Recht auf selbstbewusste, verantwortungsbewusste und engagierte Bezugspersonen

Das Recht, mit Gefahren umgehen zu lernen

Das Recht auf die Dokumentation der individuellen Entwicklungsschritte

 

 

Das evangelische Profil

Unsere Kindertagesstätte ist eine evangelische Einrichtung und wird im besten Sinne des Wortes "getragen" von der Evangelischen Petrusgemeinde. Wir sind ein wichtiger Teil der Gemeinde und bieten Kindern und Familien die Möglichkeit, Kirche als Glaubensgemeinschaft zu erleben.

Es ist uns wichtig:

...dass die Kinder die Geborgenheit einer sozialen Gemeinschaft erfahren,

...dass die Kinder in einer Atmosphäre aufwachsen, die geprägt ist von Toleranz, Offenheit und Liebe,

...dass wir christliche Feste gemeinsam vorbereiten und feiern,

...dass biblische Geschichten, Lieder und Gebete in den Tagesablauf mit einfließen,

...dass wir Raum schaffen für interkulturelle Begegnungen und Kontakte mit anderen Religionen ohne die Kinder konfessionell zu vereinnahmen.