Aktuelle Termine

09.12.2019
18:00 - 19:30 Uhr
Innehalten für die Schöpfung
Ort: Bessunger Kirche, Am Kapellberg 2

Petrusgemeinde, Friedensgemeinde und Dekanat laden zu Andachten mit Gespräch während der Weltklima-Konferenz zwischen 2. und 13. Dezember ein

 Die Evangelische Petrusgemeinde lädt während der Weltklima-Konferenz, die vom 2. bis 13. Dezember in Madrid stattfindet, an fünf Abenden zum „Innehalten für die Schöpfung“ in die Bessunger Kirche, Am Kapellberg 2, in Darmstadt ein: am Montag, 2. Dezember, Mittwoch, 4. Dezember, Freitag, 6. Dezember, Montag, 9. Dezember, und Freitag, 13. Dezember, jeweils von 18 bis 19.30 Uhr. „Wir wollen dabei ins Gespräch kommen, zum nachhaltigen Umgang mit der Schöpfung mahnen und zum Gebet einladen“, sagt Pfarrer Stefan Hucke. Der Nachhaltigkeits-Ausschuss der Evangelischen Petrusgemeinde hat die Aktion ins Leben gerufen.

Ebenso trägt die Evangelische Friedensgemeinde die Idee mit, während der Verhandlungen auf der Weltklima-Konferenz die Kirche an einem Abend zu öffnen und für die Bewahrung der Schöpfung einzustehen. Pfarrer Thomas Camphausen lädt für Sonntag, 8. Dezember, 18 Uhr, zum „Innehalten für die Schöpfung“ in den Gemeindesaal der Friedensgemeinde, Landgraf-Philipps-Anlage 63/Ecke Elisabethenstraße, ein.

Das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt unterstützt die Aktion und beteiligt sich an ihr. Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse lädt für Dienstag, 10. Dezember, 18 Uhr, zu Andacht und Gespräch in den Raum der Stille im Offenen Haus, Rheinstraße 31, ein. „Die Klimakrise erfordert eine grundlegende Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft wie in unserem persönlichen Lebensstil. Ich sehe hierin auch eine spirituelle Herausforderung“, sagt Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse. „Wir brauchen Räume zum Gespräch über die theologischen und politischen Herausforderungen der Klimakrise, über unsere Praxis als Kirche und als Einzelne und für das Lob der Schöpfung und die Bitte um ihre Bewahrung im Gebet.“

Kontakt:
Evangelische Petrusgemeinde
Pfarrer Stefan Hucke
Tel.: 06151-63212

13.12.2019
18:00 - 19:30 Uhr
Innehalten für die Schöpfung
Ort: Bessunger Kirche, Am Kapellberg 2

Petrusgemeinde, Friedensgemeinde und Dekanat laden zu Andachten mit Gespräch während der Weltklima-Konferenz zwischen 2. und 13. Dezember ein

 Die Evangelische Petrusgemeinde lädt während der Weltklima-Konferenz, die vom 2. bis 13. Dezember in Madrid stattfindet, an fünf Abenden zum „Innehalten für die Schöpfung“ in die Bessunger Kirche, Am Kapellberg 2, in Darmstadt ein: am Montag, 2. Dezember, Mittwoch, 4. Dezember, Freitag, 6. Dezember, Montag, 9. Dezember, und Freitag, 13. Dezember, jeweils von 18 bis 19.30 Uhr. „Wir wollen dabei ins Gespräch kommen, zum nachhaltigen Umgang mit der Schöpfung mahnen und zum Gebet einladen“, sagt Pfarrer Stefan Hucke. Der Nachhaltigkeits-Ausschuss der Evangelischen Petrusgemeinde hat die Aktion ins Leben gerufen.

Ebenso trägt die Evangelische Friedensgemeinde die Idee mit, während der Verhandlungen auf der Weltklima-Konferenz die Kirche an einem Abend zu öffnen und für die Bewahrung der Schöpfung einzustehen. Pfarrer Thomas Camphausen lädt für Sonntag, 8. Dezember, 18 Uhr, zum „Innehalten für die Schöpfung“ in den Gemeindesaal der Friedensgemeinde, Landgraf-Philipps-Anlage 63/Ecke Elisabethenstraße, ein.

Das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt unterstützt die Aktion und beteiligt sich an ihr. Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse lädt für Dienstag, 10. Dezember, 18 Uhr, zu Andacht und Gespräch in den Raum der Stille im Offenen Haus, Rheinstraße 31, ein. „Die Klimakrise erfordert eine grundlegende Transformation in Wirtschaft und Gesellschaft wie in unserem persönlichen Lebensstil. Ich sehe hierin auch eine spirituelle Herausforderung“, sagt Dekanin Ulrike Schmidt-Hesse. „Wir brauchen Räume zum Gespräch über die theologischen und politischen Herausforderungen der Klimakrise, über unsere Praxis als Kirche und als Einzelne und für das Lob der Schöpfung und die Bitte um ihre Bewahrung im Gebet.“

Kontakt:
Evangelische Petrusgemeinde
Pfarrer Stefan Hucke
Tel.: 06151-63212

Weitere Termine finden Sie im Kalender.

Orgelsanierung hat begonnen

Am Montag, 1. Juli 2019, hat die Firma Beckerath mit den Sanierungsarbeiten an unserer Orgel begonnen. Hier einige Bilder von der Baustelle.
Copyright Joachim Enders und Samuel Schabel